DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  presse  >  pressemit  >  2015  >  index.html

Pressemitteilungen 2015


Dezember

34/2015: In Deutschland strahlte das Internationale Jahr des Lichts besonders hell

Das Internationale Jahr des Lichts (IYL) neigt sich dem Ende zu. Nach Angaben der UNESCO-Kommission standen mehr als 100 Organisationen in über 85 Ländern Pate für das Internationale Jahr des Lichts. „Ohne Übertreibung kann man sagen, dass das Internationale Jahr des Lichts nirgendwo auf der Welt so dynamisch und vielfältig umgesetzt wurde wie in Deutschland“, sagt Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission. „Dies ist ein klares Indiz dafür, wie intensiv in unserem Land an technologischen Innovationen im Bereich des Lichts geforscht und gearbeitet wird“, so Bernecker weiter.


33/2015: Adventszeit ist PiA-Zeit

Bereits zum Auftakt von PiA – Physik im Advent 2015 steht fest: Die Anmeldezahlen übertreffen schon jetzt die der Vorjahre. Zugleich ist PiA der erste Baustein der neuen Initiative Physik für Flüchtlinge der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. Bundesweit meldeten sich schon über eintausend Helferinnen und Helfer, um in Erstaufnahmeeinrichtungen oder Notunterkünften PiA-Experimente vorzuführen.


November

32/2015: DPG-Physikpreisträgerinnen und -preisträger

Traditionell zum Tag der DPG benennt die Deutsche Physikalische Gesellschaft ihre Preisträgerinnen und Preisträger für verschiedene physikalische Disziplinen und Kategorien. Die meisten erhalten ihre Auszeichnungen im kommenden Jahr auf der 80. Jahrestagung der DPG in Regensburg.


31/2015: Physikalischer Sachverstand für Europa

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft begrüßt die Ernennung von Rolf-Dieter Heuer in den Wissenschaftlichen Beraterstab der Europäischen Kommission.


30/2015: Fertig!

Ein Jahr nach Grundsteinlegung ist das Gästehaus des Physikzentrums Bad Honnef bezugsfertig. Zur Einweihung und Besichtigung sind Medienvertreter herzlich eingeladen.


29/2015: Physik im Advent – Jetzt für PiA anmelden

Unter dem Motto „noch 24 Experimente bis Weihnachten“ bieten die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und die Universität Göttingen in enger Kooperation mit der Österreichischen und der Schweizerischen Physikalischen Gesellschaft auch in diesem Jahr wieder 24 unterhaltsame Physik-Experimente zum Nachmachen. Wegen des hohen Interesses aus dem Ausland gibt es Physik im Advent nun auch auf Englisch und Französisch. Außerdem wird PiA im Rahmen der neuen DPG-Initiative „Physik für Flüchtlinge“ nun erstmals auch in Erstaufnahmeeinrichtungen angeboten. Die DPG möchte Flüchtlingskindern damit Zerstreuung und Ablenkung anbieten, bei der sie gleichzeitig etwas lernen können.


Oktober

28/2015: STED-Mikroskopie und blaue Leuchtdioden

Passend zum Internationalen Jahr des Lichts erinnern zwei aktuelle Ausgaben von Physikkonkret an Nobelpreise des vergangenen Jahres, die beide sehr engen Bezug zum Licht haben.


27/2015: DPG gratuliert Takaaki Kajita und Arthur B. McDonald zum Physik-Nobelpreis

Zusammen mit Physikerinnen und Physikern der Deutschen Physikalischen Gesellschaft verfolgten zahlreiche Medienvertreter im Magnus-Haus Berlin live die Bekanntgabe aus Stockholm.


26/2015: Physikerinnen treffen sich in Göttingen

Organisiert wird die mittlerweile 19. Deutsche Physikerinnentagung vom Arbeitskreis Chancengleichheit der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, von der Fakultät für Physik, dem Max-Planck Institut für Sonnensystemforschung sowie von verschiedenen Sonderforschungsbereichen. Neben aktuellen Wissenschaftsthemen beleuchten viele Vorträge ebenso die Rolle der Frau in der Forschung sowie am Arbeitsmarkt.


September

25/2015: Jena hat alle Erwartungen übertroffen - Mehr als 53.000 Interessierte bei den „Lichtspielen“

Das 15. Wissenschaftsfestival „Highlights der Physik“, das vom 22. bis zum 26. September in der Lichtstadt Jena aktuelle Forschungen rund um die Optik und Photonik präsentierte, war mit mehr als 53.000 Besucherinnen und Besuchern das mit großem Abstand erfolgreichste bisher. Es kamen nicht nur Interessierte aus Jena und der näheren Umgebung. Zahlreiche Schulklassen aus ganz Thüringen und aus neun weiteren Bundesländern waren angereist, um sich zu informieren oder an den Wettbewerben teilzunehmen.


24/2015: Lichtspiele in Jena eröffnet - Wissenschaftsfestival bietet eine Woche lang Physik für alle

Als einer der Höhepunkte im Internationalen Jahr des Lichts starten morgen in der Lichtstadt Jena die 15. Highlights der Physik. Bis zum 26. September 2015 bringt das Wissenschaftsfestival in spielerischer Weise physikalische Themen unters Volk. Das Spektrum der Angebote in einer großen Zeltstadt auf dem Jenaer Eichplatz sowie an vielen anderen Orten der Stadt reicht vom Juniorlabor für 3-jährige bis zum Nobelpreisträger-Vortrag für Erwachsene.


23/2015: Lichtspiele mit zahlreichen Höhepunkten - „Highlights der Physik“ in Jena vom 22. bis zum 26. September 2015

Bei den „Highlights der Physik“ vom 22. bis 26. September 2015 geht es um aktuelle Entwicklungen der Photonik und der optischen Technologien. Anlässlich des Wissenschaftsfestivals laden wir Medienvertreter herzlich zu Presseterminen ein.


22/2015: Wärmepumpe schlägt oft Kraft-Wärme-Kopplung – Neue Ausgabe von Physik konkret

Wärmepumpen ermöglichen die klimaschonende und effiziente Gewinnung von Strom und Wärme. Das ist Thema der neuen Ausgabe von Physikkonkret der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG).


August

21/2015: Otto-Hahn-Preis 2015 geht an Jürgen Troe

Die Stadt Frankfurt am Main, die Gesellschaft Deutscher Chemiker und die Deutsche Physikalische Gesellschaft ehren den Physikochemiker Jürgen Troe am 24. November 2015 in der Frankfurter Paulskirche.


Juli

20/2015: Schulwettbewerb „Die unglaubliche Licht-Maschine“ – die Gewinner!

Unter dem Motto „Die unglaubliche Licht-Maschine“ waren Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland aufgefordert, Videos von selbstgebauten „Incredible Machines“ einzusenden. Gewonnen hat das Team „The Incredible Eight“ des Luitpold-Gymnasiums aus München.


19/2015: „Scharfer Infrarotblick auf das Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße“ – Neue Ausgabe von Physikkonkret

Die Beobachtung des Schwarzen Lochs im Zentrum der Milchstraße bietet einmalige Chancen zur Untersuchung kosmischer Vorgänge. Das ist Thema der neuen Ausgabe von Physikkonkret der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG).


18/2015: Sonnenuntergang auf Knopfdruck – Spaziergang durch den LHC-Tunnel

Zusammen mit der Georg-August-Universität Göttingen präsentiert die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) vom 4. bis 12. Juli 2015 auf der IdeenExpo in Hannover faszinierende physikalische Phänomene und Experimente.


Juni

17/2015: Go for Physics! - Wettkampf des Deutschen Physik-Nationalteams hautnah online verfolgen

Vom kommenden Samstag an bis zum 4. Juli 2015 findet in Nakhon Ratchasima, Thailand, der internationale Physik-Weltcup (IYPT) statt. Nachdem das deutsche Nationalteam in den vergangenen Jahren bereits siebenmal die Physik-Weltmeisterschaft gewinnen konnte und damit an der Spitze des Medaillenspiegels steht, besteht die Hoffnung, nun auch dieses Mal wieder ganz vorne mit dabei zu sein.


16/2015: Von Schülern für Schüler - Bundesweit erste Schülerinnen- und Schülertagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft findet in Leipzig statt.

Alljährlich treffen sich tausende von Physikerinnen und Physiker aus aller Welt, um auf den Tagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) Ideen auszutauschen und zu diskutieren. Die Regionalgruppe Leipzig der jungen DPG (jDPG) bietet dieses Konzept nun erstmalig für Schülerinnen und Schüler an.


15/2015: Exciting physics: Junge Kreative konstruieren Kaleidoskope, Tauchboote oder Sortiermaschinen

Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangstufe 5 können beim bundesweiten Wettbewerb „exciting physics“ selbst forschen und entwickeln, indem sie Kaleidoskope, Tauchboote, Sortiermaschinen oder andere Apparaturen konstruieren. Mit ihren Erfindungen können sie wertvolle Preise gewinnen. Anmeldeschluss ist der 1. September. Der Wettbewerb wird von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) und der Friedrich-Schiller-Universität Jena veranstaltet und von der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung unterstützt. Er ist Teil des Wissenschaftsfestivals „Highlights der Physik“, das vom 22. bis zum 26. September 2015 in Jena stattfindet.


Mai

14/2015: Physikalischer Sachverstand für Europa

So überraschend die Abberufung der Wissenschaftlichen Chefberaterin (Chief Science Adviser), Anne Glover, für viele kam, eröffnet diese Entscheidung nun die Gelegenheit, die wissenschaftliche Beratung der EU-Kommission auf eine neue und breitere Basis zu stellen. Daher begrüßt die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) den Vorstoß der EU-Kommission, ein Beratergremium aus mindestens sieben Wissenschaftsexpertinnen oder -experten einzusetzen.


13/2015: Breite Unterstützung für die „Highlights der Physik“ in Jena - „Lichtspiele“ lautet das Motto des diesjährigen Wissenschaftsfestivals

Vom 22. bis zum 26. September 2015 wird der Eichplatz in Jena zu einem spannenden Science Center. Das vielseitige Programm präsentiert aktuelle Physik für alle Interessierten, insbesondere für Kinder und Jugendliche: Auf sie wartet eine Ausstellung zum Mitmachen, ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse, Experimente für Kinder im Vor- und Grundschulalter, Workshops, Bühnenshows sowie öffentliche Vorträge von prominenten Physikern wie dem Nobelpreisträger Stefan Hell oder dem Communicator-Preisträger und Fernsehmoderator Harald Lesch. Am 22. September präsentiert ARD-Moderator Ranga Yogeshwar die große „Highlights-Show“ in der Sparkassen-Arena. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.


April

12/2015: Eifrig rätselnde Physik-Studierende organisieren Olympiade

Arbeitsgruppe Junge DPG organisiert wissenschaftlichen Wettstreit / Knapp hundert Studierende lösen anspruchsvolle Aufgaben der theoretischen Physik / Die Sieger dürfen sich international messen.


März

11/2015: Von Hadronen und Kerne bis zur Industrie und Wirtschaft

Zur DPG-Frühjahrstagung der Sektion Atome, Moleküle, Quantenoptik und Plasmen treffen sich vom 23. bis 27. März 2015 über 2500 Fachleute aus aller Welt in Heidelberg. Dort diskutieren sie aktuelle Fragen der Physik. Eine Besonderheit in diesem Jahr: Lehrerinnen oder Lehrer sind zu einem Schnuppertag eingeladen.


10/2015: Internationales Jahr des Lichts in Deutschland feierlich eröffnet

Rund 300 hochrangige Gäste aus Wirtschaft, Forschung und Kultur würdigten am 27. Februar im Deutschen Museum in München Licht als Lebensgrundlage und Impulsgeber für Wissenschaft und Technik.


09/2015: Im März ist die TU Berlin das europäische Zentrum der Physik

Die Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft führt über 6.000 Physikerinnen und Physiker zusammen / Einladung zum Pressegespräch mit Chemie-Nobelpreisträger Stefan Hell und dem Erfinder der Farbstoff-Solarzellen Michael Grätzel am 17. März 2015 / Für Lehrerinnen und Lehrer ist ein Schnuppertag kostenfrei.


Februar

08/2015: Energiespeicher für die Energiewende: Koordinierungskreis „Chemische Energieforschung“ informiert mit Positionspapier

Grundlagenforschung für neue Speichertechnologien, eine Datenbasis für die wirtschaftliche Bewertung und ein integriertes System für Strom, Wärme und Mobilität. Das sind die Voraussetzungen dafür, dass die Energiewende erfolgreich umgesetzt werden kann. Zu diesem Schluss kommt das neue Positionspapier „Energiespeicher“ des Koordinierungskreises „Chemische Energieforschung“. Experten aus Wissenschaft und Industrie stellen darin den Entwicklungsstand und die Anwendungsfelder der verschiedenen Möglichkeiten zur Energiespeicherung systematisch vor, bewerten Vor- und Nachteile und weisen besonders auf die Verknüpfungsmöglichkeiten hin.


07/2015: Vor dem Start des LHC – Auf der Suche nach neuer Physik

DPG-Frühjahrstagung der Fachverbände Didaktik der Physik, Extraterrestrische Physik, Strahlen- und Medizinphysik, Teilchenphysik sowie Arbeitskreis Beschleunigerphysik in Wuppertal. Vom 9. bis 13. März 2015 diskutieren fast 1500 Fachleute aus aller Welt aktuelle Fragen der Physik. Für Lehrerinnen oder Lehrer ist ein Schnuppertag kostenfrei.


06/2015: Plasmen für alle Fälle

Frühjahrstagung der Fachverbände Kurzzeitphysik und Plasmaphysik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft in Bochum vom 2. bis 5. März 2015. Knapp 500 Fachleute aus aller Welt diskutieren über aktuelle Fragen der Physik. Für Lehrerinnen oder Lehrer ist ein Schnuppertag kostenfrei.


05/2015: Ars legendi-Fakultätenpreis Mathematik und Naturwissenschaften geht nach Braunschweig, Göttingen, Karlsruhe und Konstanz

Der Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Hochschullehre geht an Simone Karrie, Reinhard Köster und Martin Korte von der Technischen Universität Braunschweig (Biowissenschaften), an Dietmar Stalke von der Georg-August-Universität in Göttingen (Chemie), an Norbert Henze vom Karlsruher Institut für Technologie (Mathematik) und an Jürgen Sum und Bernd Jödicke von der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung (Physik)


Januar

04/2015: Frühjahrstagungen der Deutschen Physikalischen Gesellschaft 2015

Im März treffen sich wieder über 10.000 Fachleute aus aller Welt an bundesweit vier Standorten, um über aktuelle Fragen der Physik zu diskutieren. Darunter ist der größte Physikkongress Europas in Berlin. Eine Besonderheit in diesem Jahr: Für Lehrerinnen oder Lehrer ist diesmal ein Schnuppertag kostenfrei.


03/2015: Eine neue Basis für das Kilogramm - Neue Ausgabe von Physik konkret

Verliert das Urkilogramm an Gewicht? Forscherinnen und Forscher suchen nach Wegen, das Kilogramm auf Grundlage von Naturkonstanten neu zu definieren. Das ist Thema der neuen Ausgabe von Physik konkret


02/2015: Mathematisch-naturwissenschaftliche Fachgesellschaften sehen Länder bei der Hochschulfinanzierung weiter in der Pflicht

Die sechs mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachgesellschaften DGGV (Geologie), DMV (Mathematik), DPG (Physik), GDCh (Chemie), GI (Informatik) und VBIO (Biologie) haben sich mit einer gemeinsamen Stellungnahme zur Situation an den deutschen Hochschulen an die zuständigen Ministerien gewandt.


01/2015: Der Marian-Smoluchowski-Emil-Warburg-Preis 2015 geht an Werner Hofmann vom Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg

Der Marian-Smoluchowski-Emil-Warburg-Preis wird in zweijährigem Rhythmus gemeinsam von der Polnischen Physikalischen Gesellschaft und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) verliehen. Er erinnert an das Wirken von Marian Smoluchowski (1872 - 1917) in Polen sowie von Emil Warburg (1846 - 1931) in Deutschland und wird für herausragende Beiträge in der reinen oder angewandten Physik vergeben.


 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 22.12.2015, 09:21 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten