DPG
Mitgliedschaft
Veranstaltungen
Programme
Preise
Veröffentlichungen
Presse
Service
 
Druckversion
Position: www.dpg-physik.de  >  presse  >  pressemit  >  2018  >  dpg-pm-2018-06.html

PRESSEMITTEILUNG

der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e. V.

Nr. 06/2018 (16.02.2018)

DPG-Jahrestagung in Erlangen

Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft mit Festakt und Preisverleihungen / Für Lehrerinnen und Lehrer ist ein Tag kostenfrei / Pressegespräch am 5. März 2018

Erlangen/Bad Honnef, 16. Februar 2018 – Über 2.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zwischen dem 4. und 9. März 2018 zur diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg erwartet. Das Treffen ist zugleich die Tagung der Sektion Atome, Moleküle, Quantenoptik und Plasmen (SAMOP). Hier diskutieren die Expertinnen und Experten über aktuelle Themen der Atom-, Molekül- sowie Plasmaphysik, der Massenspektrometrie sowie der Quantenoptik und Photonik. Darüber hinaus treffen sich hier die Fachverbände Umweltphysik sowie die Arbeitskreise Chancengleichheit, Energie, Industrie und Wirtschaft sowie die junge DPG und die Arbeitsgruppen Information sowie Physik und Abrüstung.

Die Frühjahrstagungen sind ein zentraler Bestandteil der Aktivitäten der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG). Sie sind wichtige Plattformen für junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, auf denen sie ihre Forschungsarbeiten oft zum ersten Mal einem größeren Fachpublikum vorstellen. Darüber hinaus hat der Nachwuchs dort die Möglichkeit, mit erfahrenen Physikerinnen und Physikern aus Wissenschaft oder Industrie ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und sich Anregungen für die Berufs- und Karriereplanung einzuholen.

 

Einladung zum Pressegespräch

Montag, 5. März 2018, 10:30 Uhr
Sitzungsaal
Alte Universitätsbibliothek
Universitätsstraße 4
(Zugang von der Schuhstraße)
91054 Erlangen

u.a. mit:
Prof. Dr. Rolf-Dieter Heuer, Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft
Prof. Dr. Dieter Meschede, Leiter der Arbeitsgruppe Quantentechnologie des Instituts für Angewandte Physik der Universität Bonn und Designierter DPG-Präsident
Prof. Dr. Peter Hommelhoff, Tagungsleiter, Lehrstuhl für Laserphysik, Department Physik Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU)
Prof. Dr. Andreas Buchleitner, Sprecher der Sektion Atome, Moleküle, Quantenoptik und Plasmen (SAMOP)

Schwerpunkte des Pressegesprächs werden aktuelle Aktivitäten der DPG sein sowie die Inhalte der Tagung.

Anschließend lädt die DPG zu einem kleinen Imbiss ein.

Grund zum Feiern
Festakt
(presseöffentlich)
Mittwoch, 7. März 2018, 10:30 Uhr
Audimax

Auf einem Festakt, an dem auch Oberbürgermeister Dr. Florian Janik der Stadt Erlangen und der Präsident der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Prof. Dr.-Ing. Joachim Hornegger teilnehmen werden, verleiht die DPG zahlreiche Preise, darunter ihre beiden höchsten Auszeichnungen:

Die Max-Planck-Medaille für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der theoretischen Physik geht an Prof. Dr. Dr. h.c. mult. J. Ignacio Cirac vom Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching und der Technischen Universität München für seine grundlegenden Beiträge zur Quanteninformation und Quantenoptik. Hierzu gehören insbesondere seine Vorschläge zu Quantencomputern, zu Quantensimulatoren oder zur Quantenkommunikation.

Die Stern-Gerlach-Medaille für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der experimentellen Physik erhält Prof. Dr. Karsten Danzmann vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik und der Leibniz Universität Hannover für seine entscheidenden Beiträge zur Entwicklung von Gravitationswellendetektoren. Seine bahnbrechenden Arbeiten haben den direkten Nachweis von Gravitationswellen ermöglicht und damit eine neue Ära astrophysikalischer Forschung eingeleitet.

Ferner erhält Prof. Dr. Gerd Leuchs vom Lehrstuhl für Optik am Department Physik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und dem Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts den deutsch-amerikanischen Herbert-Walther-Preis für seine grundlegenden Arbeiten zur Quantenoptik verliehen. Seine Arbeiten reichen von der klassischen Optik bis zur sicheren Quantenkommunikation und der Quanteninformation.

Alle drei geben anschließend Einblicke in ihre Arbeit.

Für den Terminkalender

Öffentliche Veranstaltungen (Eintritt frei)

  • Physik und Medizin:
    von einzelnen Atomen im Vakuum zu einzelnen Proteinen in lebenden Zellen

    Dienstag, 6. März 2018, 18:30 Uhr, Audimax, Bismarckstraße 1
    Prof. Dr. Vahid Sandoghdar, Max-Planck-Institut für die Physik des Lichts
  • EinsteinSlam
    Physik in (jeweils) 10 Minuten
    Dienstag, 6. März 2018, 20 Uhr, Audimax, Bismarckstraße 1
  • From Materials to Cosmology: Studying the early universe under the microscope
    Donnerstag, 8. März 2018, 18:30 Uhr; Audimax, Bismarckstraße 1
    Prof. Dr. Nicola Spaldin, ETH Zürich
    Lise-Meitner-Vortrag
    (Doppeljubiläum: Im Herbst 2018 liegt die Geburt Lise Meitners in Wien 140 Jahre zurück, und es wird dann 50 Jahre her sein, dass sie in Cambridge gestorben ist.)
  • Scientific Work in Support of Bans on Nuclear Testing:
    Lessons for Science Advice

    Donnerstag, 8. März 2018, 20:00 Uhr; Audimax, Bismarckstraße 1
    Prof. Dr. Paul G. Richards, Lamont-Doherty Earth Observatory,
    Columbia University, USA
    Max-von-Laue-Vortrag

Auswahl an wissenschaftlichen Vorträgen
(Nur für Tagungsteilnehmerinnen oder -teilnehmer sowie Medienvertreterinnen oder -vertreter)

  • Learning and artificial intelligence in the quantum domain
    Montag, 5. März 2018, 8:30 - 9:45, Audimax
    Prof. Dr. Hans J. Briegel, Universität Innsbruck
  • The Future of our Publication System
    Dienstag, 6. März 2018, 12:45–13:45 Uhr, Rudolf-Wöhrl-Hörsaal
    Arbeitskreis junge DPG
  • Vom Doktorhut zum Vorstandshemd
    Dienstag, 6. März 2018, 13:00 - 13:45, K 2.020, Kollegienhaus
    Dr. Wilhelm Kaenders, Gründer und Vorstand TOPTICA Photonics AG, Gräfelfing
  • Symposium "Klimawandel - was nun?"
    Dienstag, 6. März 2018, 14:00 - 16:00 Uhr, Rudolf-Wöhrl-Hörsaal Diverse Vortragende
  • Quantum Key Distribution - An Overview
    Freitag, 9. März 2018, 8:30 - 9:15, Audimax
    Prof. Dr. Harald Weinfurter, LMU München

Kostenfreie Teilnahme für Lehrkräfte

Die DPG lädt auch in diesem Jahr wieder Lehrerinnen oder Lehrer ein, kostenfrei einen Tag ihrer Wahl an einer der Tagungen teilzunehmen. Dazu reicht die Vorlage einer Bestätigung der Schule.

Hinweise für die Redaktionen:
Für freie Journalistinnen oder Journalisten, die an der genannten Tagung teilnehmen wollen, um darüber zu berichten, stellt die DPG ein begrenztes Kontingent an Reisestipendien zur Verfügung. Interessenten melden sich bitte per E-Mail an:

Ansprechpartner für die Presse:
Gerhard Samulat, Deutsche Physikalische Gesellschaft e. V.
Tel.: 02224 / 9232-33, E-Mail:
Mobil: 01577/4035823 (während der Tagungen)

Tagungsleitung:
Prof. Dr. Peter Hommelhoff, Lehrstuhl für Laserphysik, Department Physik
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU),
Tel.: 09131 85-27089, E-Mail:

Foto: DPG / Lemmer 2012


⇒ PDF-Version
⇒ Anmeldung zum Pressegespräch
⇒ Pressetipps
⇒ Weitere Informationen zur Tagung
⇒ Weitere Informationen zu allen Frühjahrstagungen der DPG

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft e. V. (DPG), deren Tradition bis in das Jahr 1845 zurückreicht, ist die älteste nationale und mit rund 62.000 Mitgliedern auch größte physikalische Fachgesellschaft der Welt. Als gemeinnütziger Verein verfolgt sie keine wirtschaftlichen Interessen. Die DPG fördert mit Tagungen, Veranstaltungen und Publikationen den Wissenstransfer innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft und möchte allen Neugierigen ein Fenster zur Physik öffnen. Besondere Schwerpunkte sind die Förderung des naturwissenschaftlichen Nachwuchses und der Chancengleichheit. Sitz der DPG ist Bad Honnef am Rhein. Hauptstadtrepräsentanz ist das Magnus-Haus Berlin.
Website: www.dpg-physik.de

 
© Deutsche Physikalische Gesellschaft | letzte Änderung 21.02.2018, 12:10 | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Bearbeiten